Energie sparen und Schimmelpilze fördern

Mehr

Schimmelproblem – wir helfen dauerhaft

Mehr

Branches

modrator 1

+000000000000

modrator 2

+000000000000

modrator 3

+000000000000

modrator 4

+000000000000

Gerne besuchen wir Sie zu einer kostenlosen Schadensanalyse!

Volle Wirkung auch bei 100% Durchfeuchtung

Sichern Sie Ihre 4 Wände gegen Feuchteschäden und deren Folgen. Feuchte Wände - Nasse Keller bedrohen die Substanz Ihres Hauses und die Gesundheit Ihrer Familie. Ist Ihr Keller oder Ihre Wohnung feucht oder verschimmelt, dann rufen Sie uns an. Wir kommen zu einer kostenlosen Schadensanalyse!!

news

Energie sparen und Schimmelpilze fördern

Es ist einmal wieder der Winter, der Schuld ist, wenn die Schimmelpilze in Wohnung und Haus wachsen und gedeihen. Das jedenfalls sagen viele Experten und sie haben recht. Wer die Kälte draußen lassen möchte und trotzdem Energie, also Heizungskosten sparen möchte, dreht das Thermostat nicht weiter auf als sonst und spart sich das Lüften. Der Effekt ist einfach: Sie sparen Energie und züchten ganz nebenbei den Schimmelpilz. Wenn Sie jetzt sagen, dass diese Methode des Energiesparens bei Ihnen schon seit Wochen oder Monaten funktioniert, dann schauen Sie noch mal hinter Ihren Möbeln im Schlafzimmer nach oder werfen Sie einmal einen aufmerksamen Blick ins Bad oder den Keller. Sie werden die Schimmelpilze an den Wänden entdecken. Woher wir das wissen? Nun, das ist ein bisschen Physik und ein bisschen Biologie. Beide Disziplinen erklären zusammen, warum Sie beim vermeintlichen Energiesparen gleichzeitig das Wachstum von Schimmelpilzen an Ihren Wänden fördern. Schimmelpilze brauchen Feuchtigkeit Schimmelpilze brauchen Feuchtigkeit und die bekommen sie jeden Tag und jede Nacht. Denn allein durch unsere Anwesenheit steigt die Raumfeuchte in unserer Wohnung und in unserem Haus. Das geschieht durch unsere Transpiration, beim Kochen und im Badezimmer. Ständig entweicht Feuchtigkeit, die von der Raumluft aufgenommen wird. Im Sommer fällt das nicht auf. Luft ist warm genug, denn je wärmer die Luft, desto mehr Feuchte kann sie aufnehmen. Kühlen aber die Räume und besonders die Wände aus, setzt sich die Feuchte an den kältesten Stellen ab. Soweit die Physik. Aus der Biologie wissen wir, dass Schimmel Feuchtigkeit zum Wachsen benötigt. Also Schimmelpilze brauchen Feuchtigkeit. Das Mittel dagegen: gut geheizte Räume. Wenn Sie aber Schimmel feststellen obwohl Sie gut heizen, sollten Sie uns ansprechen. Dann kommt die Feuchtigkeit nämlich anders ins Haus. Zögern Sie also nicht. Handeln Sie jetzt! Wir sind Experten für professionelle Mauerwerkstrocknung, Gebäudeabdichtung und Wassersperren. Ob Sie uns in Coesfeld, Bremen, Rostock, Marburg oder in Stuttgart brauchen: Wir kümmern uns um die fachgerechte Sanierung Ihres Altbaus. Und das Beste: Unser Service beginnt mit einer kostenfreien Schadensanalyse. Denn nur wenn wir die Ursache des Schadens kennen, ist die Sanierung zielgerichtet und günstig möglich. Dass wir Ihnen 20 Jahre Garantie auf die von uns ausgeführten Arbeiten geben, wissen Sie wahrscheinlich längst. Also rufen Sie uns gleich an. Mit unserer professionellen Mauerwerkstrocknung und Gebäudeabdichtung legen Sie den Schimmel trocken.

Energie sparen und Schimmelpilze fördern

Schimmelproblem – wir helfen dauerhaft

Schimmel – es drohen Allergien